2017

03.03.2017 – Beitrag des Kreisstabführers Thomas Gerberding zur Jahreshauptversammlung des KFV Hildesheim in der Bosch-Kantine

Sehr verehrte Ehrengäste,
meine lieben Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden,

Meinen Bericht beginne ich stets mit ein paar wenigen Zahlen:
-Im KFV Hildesheim haben wir 34 Musik- und Spielmannszüge, sowie 2 Feuerwehr-Chöre.
– 4 Spielmannszüge, 29 Blasorchester und eine Big Band
– Insgesamt wurden 1.249 Musikerinnen und Musiker gemeldet. 40 % weibliche, 60 % männliche Mitglieder – 9 % sind auch im technischen Dienst tätig. Bei den Mitgliederzahlen haben wir also eine leichte Zunahme.
– Stärkster Zug: MZ Harsum mit 114 Mitgliedern
– Stärkster Spielmannszug ist Itzum mit 48 Mitgliedern
– Kleinster Musikzug ist der MZ Bornum mit 11 Aktiven
– Durchschnittlich ist jeder Zug mit 37 Mitgliedern besetzt
– Im Ganzen gab es 2.145 Proben und Auftritte, durchschnittlich 63 je Zug
Auf die Tage im Jahr umgerechnet bedeutet dies, dass jeden Tag 6 musikalische Veranstaltungen (Probe oder Auftritt) stattfindet. Dies ist eine beeindruckende Zahl. Weitere, detailliertere Zahlen werde ich im Internet veröffentlichen.

Feuerwehrmusik auf Kreisebene
Die Mitgliederzahlen der Feuerwehrmusik sind gegenüber dem Vorjahr leicht gestiegen. Ob das an einer präziseren Meldung in den Jahresstatistiken oder an einem echten Plus liegt, kann ich nicht nachvollziehen. Dennoch kann man sagen, dass ein hohes Interesse an der Feuerwehrblasmusik ist da.
Auffällig für mich ist seit einigen Jahren ein Trend zur gegenseitigen Unterstützung. Hier sind es nicht nur die Feuerwehrzüge die sich gegenseitig aufgrund freundschaftlicher Verbindungen aushelfen. Das fällt uns als Zuhörer ja meist nicht auf, wenn man nicht gerade auf die Wappen an den Ärmeln achtet.
Es sind zunehmend befreundete Orchester aus dem Nicht-Feuerwehrbereich die sich mit unsere Züge austauschen.
Gerade heute ist dies sicherlich aufgefallen: Westfeld ist ein kleiner Ort in der Gemeinde Sibbesse. Der Musikzug besteht schon seit 1894, also immerhin seit 123 Jahren. Die 16 Musikerinnen und Musiker haben zwar musikalischen Nachwuchs und ein Fortbestand ist möglich, aber die Hilfe vom Orchester Wrisbergholzen ist willkommen, nicht nur musikalisch, sondern auch kameradschaftlich/gesellig gibt viel Gemeinsames.
Sich auf diese Weise zu unterstützen, dabei aber seine Eigenständigkeit und eigene Bestimmung zu erhalten, finde ich lobens- und unterstützenswert. An dieser Stelle danke ich der Spielgemeinschaft des Musikzuges Westfeld und dem Orchester Wrisbergholzen für die musikalische Umrahmung unserer Jahresversammlung.

In meiner Funktion als Kreisstabführer organisiere ich ein großes Konzert im Jahr, das Kreisfeuerwehr-Musikfest im Stadttheater Hildesheim.
Dieses Konzert fand am 04. September letzten Jahres zum 36. Mal statt. In den vergangenen Jahren gab es leise Klagen, das hat sich doch überholt, das will doch außer der Alten Leute keiner mehr hören. Das Gegenteil ist der Fall: Letztes Jahr haben wir eine Zunahme der Zuschauer festgestellt. Wir hatten Glück mit dem Wetter und es gab wie jedes Jahr wieder eine Besonderheit: das Stadttheater hatte auf dem Theaterplatz eine Frühschoppen-Bestuhlung aufgebaut und mit einer Restauration versehen. Diese konnten wir mit nutzen. Es hat unser Musikfest sehr bereichert.
Allen, und das sage ich ganz deutlich, besonders den jungen Musikerinnen und Musikern, aber auch den jugendlichen Zuhörern hat es sehr gefallen. Diese Veranstaltung einzustellen oder zu unterbrechen, kommt für mich aktuell nicht in Frage. Für dieses Jahr haben sich bereits im letzten November Züge gefunden. Es werden die Musikzüge aus Achtum-Uppen, Mehle und Föhrste/Alfeld erwartet. Der mitwirkende Spielmannszug kommt aus Sorsum. Das Musikfest im Stadttheater findet dieses Jahr am 03.September statt. Ich habe Flyer auf den Tischen ausgelegt, bitte nehmt diese mit und streicht den Termin in Euren Kalendern an.

Die Feuerwehrmusik- und spielmannszüge sind Teil der Ortfeuerwehren. Fast überall wird dies so auch empfunden und gelebt. Die Musik ist stets zur Stelle, wenn die aktiven Kameraden sie brauchen oder haben wollen. Auch wenn eine Ortswehr keine eigene Musik hat, kann sie stets auf die Unterstützung benachbarter Musik- und Spielmannszüge vertrauen. Ob bei Jahresversammlungen, Jubiläen oder Tag der offenen Tür, immer steht in solchen Situationen die Musik ihren Mann. Umgekehrt ist bei den Jahreskonzerten der musikalischen Einheiten die aktive Wehr stets zur Unterstützung oder Organisation da, wie Einlass, Bewirtung und erst recht für die Brandwache. Zum anschließenden Feiern eines Erfolges sind ebenfalls alle beieinander.
Im vergangenen Jahr ist mir bekannt geworden, dass dieses freundschaftlich/kameradschaftliche Verhältnis nicht überall so harmonisch ist, wie es sein sollte. Hier appelliere ich an ALLE Beteiligten (auch die Musiker), ihren Teil für ein gutes Verhältnis zu tun. Die Feuerwehrmusik gehört zur Feuerwehr, wie das Blau zur Uniform.

Feuerwehrmusik auf Landesebene
Die Leistungs- und Ehrungsabzeichen des BDMV wurden bisher als Anstecknadel vergeben. Nun gibt es sie auch als Bandschnalle. Die Nadelsammlungen auf den Revers mancher Musiker-Uniformjacken können also zukünftig entfallen. Das ist eine gute Neuerung. Die Mitgliederzahlen der Feuerwehrmusik im LFV- NDS sind weiter rückläufig: Es wurden 8.309 Musikerinnen und Musiker gemeldet. Ihr erinnert Euch sicher noch an die genannte Zahl von 1.249. 15 % der Feuerwehrmusikerinnen und Musiker des Landes NDS kommen also aus dem KFV Hildesheim. Darauf dürfen wir stolz sein. Wir sind nach Hannover der zweitstärkste Verband.
Letztes Jahr habe ich von der Auflösung des Landesmusikkorps berichtet. Der LFV spricht von einer Umorganisation, angekommen ist auf Kreisebene dazu noch nichts. Dies geht an die Adresse des Landesverbandes. Ich dies sehr schade. Lobenswert finde ich dagegen die vorbildliche Arbeit zur Fortbildung. Neben Landeslehrgängen in der bewährten Form, werden immer mehr besondere Angebote an die Musikerinnen und Musiker gemacht. Z.B. sollen dieses Jahr zwei Dirigenten-Kurse stattfinden. Es wird Register-Workshops zur Spielleute- und Blasmusik geben.
Zum Abschluss meines Berichtes möchte ich mich bei meinen Kameradinnen und Kameraden der Musik- und Spielmannszüge bedanken für deren großartige und erfolgreiche Arbeit.
Weitergehend darf ich mich aber auch im Namen der 34 Musik treibenden Züge ganz herzlich für die Unterstützung durch die aktiven Kameraden und die fördernden Mitglieder bedanken. Vielen Dank an die Vertreter der Stadt und des Landkreises Hildesheim für die gewährten Fördermittel und die sonstige umfangreiche Unterstützung. Danke an meine Vorstandskollegen für ihr Vertrauen und die sehr gute Zusammenarbeit. Persönlich danke ich den Kameradinnen und Kameraden, die mich direkt unterstützen, aus den Ortsfeuerwehren in Sibbesse, Breinum, Nette und ganz besonders meinen Kameraden vom Moritzberg!

Ich bedanke mich für die Aufmerksamkeit und wünsche uns für heute einen schönen Abend und eine schöne Zeit mit viel guter Feuerwehrmusik.

Kreisstabführer Thomas Gerberding


03.03.2017 – 37. Musikfest im Stadttheater Hildesheim


03.03.2017 – „Musik verbindet“ – Gemeinsames Konzert – Flötenorchester des Spielmannszuges der Freiwilligen Feuerwehr und des Posaunenchores Eime

Unter dem Motto ,Musik verbindet möchte Sie das Flötenorchester des Spielmannszuges der Freiwilligen Feuerwehr und der Posaunenchor Eime zu einem gemeinsamen Konzert einladen.

error: Dududuuuuuu!