2020

11.06.2020 – Absage 40. Kreismusikfest am 6. September im/am TFN in Hildesheim

Liebe Musik- und Spielmannszugführerinnen und -führer,

nach reiflicher Überlegung, vielen Diskussionen und Gesprächen im Hintergrund und der Einschätzung von Kreisbrandmeister Josef Franke und mir, sagen wir das 40. Musikfest des Kreisfeuerwehrverbandes im Stadttheater am 06.09.2020 ab. Zu welchem Zeitpunkt es nachgeholt wird, können wir heute nicht sicher abschätzen und teilen dies so bald wie möglich mit. Für das erste September Wochenende in 2021 ist wieder am Sonntag (dann der 05.09.2021) für ein Musikfest des KFV das Stadttheater reserviert.

Nachdem der Übungsbetrieb seit März nicht mehr stattfinden konnte und wir auch nach Rückfrage auf Landes- und Bundesebene bei den entsprechenden Verbänden keine belastbare Aussage erhalten haben, wird für die beteiligten Züge eine angemessene Vorbereitung des Musikfestes immer schlechter möglich sein, bzw. voraussichtlich nicht zustande kommen. Dies wollen wir den Musikerinnen und Musikern, die sich auf der Bühne des Theaters präsentieren möchten, nicht antun.

Ein weiterer sehr wichtiger Aspekt ist die Gesundheit unserer Zuhörer: Bei Rückfrage im Stadttheater hat man mir signalisiert, dass, wenn überhaupt Vorstellungen im großen Haus stattfinden werden in 2020, müssen voraussichtlich Stuhlreihen komplett ausgebaut und in den verbleibenden Reihen Sitze frei gehalten werden. Dennoch lässt sich kaum verhindern, dass es zu Situationen kommt, bei denen die aktuellen Abstandsregeln nicht eingehalten werden können. Mit Rücksicht auf unser Publikum können wir es nicht verantworten, heute festzulegen, dass das Musikfest wie bisher geplant stattfindet.

Über Alternativen zu unserem Fest haben wir bereits nachgedacht. Wie wir vorgehen können, entscheidet sich nach der zukünftigen Entwicklung für den „Spielbetrieb“ der Orchester. Wenn sich hier etwas eröffnet, werde ich zu einer Sitzung in Groß-Düngen einladen und wir werden gemeinsam über die dann möglichen Alternativen sprechen und entscheiden.

Mich bedrückt diese Entscheidung sehr, gerade dieses Fest sollte nicht nur wegen der runden Zahl, auch weil es einige Beteiligte und Zuhörer gibt, die hier ein Jubiläum feiern könnten. Noch unglücklicher finde ich es, dass die Entscheidungsgremien in der Politik sich so zurückhaltend mit unserer Situation beschäftigen. Ich hoffe sehr, dass sich bald etwas tut und wir wieder gemeinsam musizieren dürfen/können.

Eine erste Öffnung deutet sich an: Auf der Seite des NMV könnt Ihr ein Muster für ein Hygienekonzept einer Marsch-Probe auf einem Sportplatz herunterladen. Damit könnte man auf die örtlichen Behörden zugehen (Bürgermeister/Verwaltung und/oder Gesundheitsamt). Habe es selbst noch nicht durchgeführt und kenne leider auch noch kein entsprechendes Beispiel. Wenn es also hier Erfahrungen gibt, gebt mir dies bitte gerne weiter…

Ich hoffe sehr Ihr anerkennt unsere Beweggründe für diese Entscheidung. Am Ende wird alles gut werden, und wenn es nicht gut ist, dann ist es noch nicht zu Ende.

Beleibt bitte gesund, munter und tapfer! Grüßt Eure Musikerinnen und Musiker herzlich vom Vorstand des KFV!

Mit musikalischen Grüßen

Thomas Gerberding, Kreisstabführer KFV HI

error: Dududuuuuuu!