Ausbildung

Ausbildungsprogramme des Kreisfeuerwehrverbandes Hildesheim

24.09.2016 – Truppmann Teil 1 Ausbildung

27 Feuerwehrleute sagen Ja-zur-Feuerwehr und absolvierten in der Feuerwehr Technischen Zentrale in Groß Düngen mit einem guten Notendurchschnitt erfolgreich die Truppmann 1 Ausbildung.
Es handelt sich um den Einstiegslehrgang in die freiwillige Feuerwehr. Die Teilnehmer stammen aus Bad Salzdetfurth, Diekholzen. Holle und Harsum.
Unter der Leitung von Mark Gebel und Björn Ottleben wurden die Themen von den Ausbildern Bernd Slopzna, Peter Knackstedt, Klaus-Dieter Stache, Jens Reichelt und Lars Modrjewski in theoretischen und praktischen Ausbildungs-stunden vermittelt.
Die Prüfung nahm Kreisausbildungsleiter Jürgen Spormann ab. Die bestandene Prüfung ist das Fundament für die zukünftige Aus- und Weiter-bildung so der Stadtbrandmeister Matthias Bellgardt aus Bad Salzdetfurth bei der Zeugnisausgabe.
Der Nachwuchs sichert auch Zukünftig den Brandschutz in unseren Städten und Gemeinden. Er bedankte sich bei den Ausbildern für ihren Einsatz, bei den Teilnehmern für ihr gutes Abschneiden und bei der FTZ für die gute Zusammenarbeit.

Teilnehmer: img_1470
Stadt Bad Salzdetfurth
Jannes Sander, Justin Kuhnert und Max Mühlke Of Feuerwehr Bad Salzdetfurth
Rene Dittrich und Lars Engelhardt Of Bodenburg
Maybritt Ohse und Merle Sittig Of Lechstedt
Philipp Sandvoß und Niko Feuerhahn Of Östrum
Annika Kreyenbohm Of Wehrstedt
David Ludz Of Hockeln

Gemeinde Diekholzen
Katrin Mönnert und Elena Wuitschick Of Diekholzen
Gianluca Lamanna Of Söhre

Gemeinde Holle
Carlo Grove, Paul Conrad und Dörte Frühling Of Derneburg / Astenbeck
Ira Knoke, Bastian Klages, Maike Webe und Laura Ohlendorf Of Hackenstedt
Torben Kirchner Of Heersum
Axel Istvan Of Holle
Jost Witte Of Sillium
Lars Fricke und Tobis Koll Of Sottrum

Gemeinde Harsum
Benjamin Weber Of Asel

Foto & Text: Uwe Pepper


WRISBERGHOLZEN

Zwei Jahre nach der ersten Unterrichtseinheit, der sogenannten Truppmann-Ausbildung Teil 1, trafen sich 20 junge Feuerwehrleute aus der Samtgemeinde Sibbesse sowie sieben aus der Stadt Elze, um ihre Prüfung zum Ausbildungsabschnitt Truppmann Teil 2 abzulegen. In einer schriftlichen Prüfung mussten 20 feuerwehrtechnische Fragen beantwortet werden.

Feuerwehrausbildung

Holger Drüke aus Wrisbergholzen, zuständig für die Ausbildung der Feuerwehrleute in der Samtgemeinde Sibbesse, erklärte die neue Ausbildungsrichtlinie: „Früher gab es den Feuerwehrgrundlehrgang, der direkt nach der anschließenden Prüfung abgeschlossen war.“ Heutzutage gliedere sich die Grundausbildung in zwei Teile: In Teil 1 werde die feuerwehrtechnische Ausbildung in Theorie und Praxis durchgeführt, Teil 2 umfasse die zweijährige weiterführende Ausbildung in der jeweiligen Ortsfeuerwehr. „Innerhalb von zwei Jahren muss die Teilnahme an 80 Dienststunden in der eigenen Wehr nachgewiesen werden“, so Drüke weiter. Anschließend werde dann, wie jetzt im Feuerwehrhaus Wrisbergholzen durchgeführt, die Grundausbildung mit der bestandenen Truppmann Teil 2-Prüfung abgeschlossen.

Kreisausbildungsleiter Jürgen Spormann, Gemeindebrandmeister Jürgen Kuhlemann und sein Stellvertreter Bernd Baumert aus der Samtgemeinde Sibbesse sowie Elzes stellvertretender Stadtbrandmeister Heiko Buschmann verfolgten die Prüfung aufmerksam. Auch einige Ausbilder der Truppmann-Ausbildung Teil 1 waren erschienen, um ihren 27 Zöglingen, darunter vier Damen, die Daumen zu drücken. „Durch diese Neugliederung der Grundausbildung sollen alle Freiwilligen Feuerwehren animiert werden, regelmäßig eine qualifizierte Ausbildung innerhalb der Ortsfeuerwehr durchzuführen“, hob Holger Drüke abschließend hervor.

Ausbildung in Wrisbergholzen

Grundausbildung abgeschlossen: Die Teilnehmer der Truppmann Teil 2-Prüfung mit ihren Ausbildern sowie (von links) Kreisausbildungsleiter Jürgen Spormann, dem stellvertretenden Stadtbrandmeister Heiko Buschmann, Ausbildungsleiter Holger Drüke und Gemeindebrandmeister Jürgen Kuhlemann.


18.07.2012 – Lehrgangsübersicht: Technische Lehrgänge


28.10.2011 – Angehende Feuerwehrkräfte lernen die Grundaufgaben des Einsatzes

Vom 23.08.-24.09.2011 fand in der Ortschaft Klein Himstedt der Gemeinde Söhlde, die Truppmannausbildung Teil I statt. Diese wurde zusammen mit der Gemeinde Schellerten durchgeführt. Der Lehrgang bestand aus 20 angehenden Feuerwehrkameraden aus der Gemeinde Söhlde und 6 Teilnehmern aus der Gemeinde Schellerten…mehr (pdf-Datei ca. 125 KB)


30.06.2010 – 106. Maschinistenlehrgang in der Feuerwehrtechnischen Zentrale (FTZ)

Im Rahmen des 106. Maschinisten-Lehrgangs in der Feuerwehr-Technischen-Zentrale (FTZ) konnte jetzt der 3000. Teilnehmer ermittelt und geehrt werden. Dieser Lehrgang und andere werden seit 1978 in Groß Düngen durchgeführt, denn die FTZ gilt seit dieser Zeit als anerkannte Ausbildungsstätte des Landkreises Hildesheim. Der Lehrgang umfasst 35 Stunden in Theorie und Praxis…mehr (pdf-Datei ca. 132 KB)


22.09.2008 – 100. Maschinistenlehrgang in der Feuerwehrtechnischen Zentrale (FTZ)

Der 100. Maschinistenlehrgang für Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren aus dem Kreisgebiet, konnte jetzt erfolgreich beendet werden. Um die Wertigkeit der technischen Ausbildung in und an der „Feuerwehrtechnischen Zentrale“ des Landkreises Hildesheim herauszustellen, waren der Dezernent für „Sicherheit und Ordnung“, Manfred Hartmann, sowie der Fachdienstleiter „Notfallmanagement“, Thorsten Köhler, zum Lehrgangsabschluss gekommen….mehr (pdf-Datei ca. 389 KB)


03.03.2008 – LFV-Bekanntmachung 2008/16

Einsatz- und Ausbildungsanleitungen für Feuerwehren
Ergänzende Informationen zur Einführung der FwDV 1

Aufgrund neuer Erkenntnisse und Erfahrungen, in Verbindung mit den daraus resultierenden taktischen Vorgehensweisen der Feuerwehren und neuen Normen für Einsatzmittel, wurde eine Überarbeitung der für die Grundtätigkeiten geltenden Feuerwehr-Dienstvorschriften (FwDV 1/1 „Grundtätigkeiten: Löscheinsatz und Rettung“, Stand: 1994, und FwDV 1/2 „Grundtätigkeiten – Technische Hilfeleistung und Rettung“, Stand: 1998) erforderlich…mehr (pdf-Datei ca. 48 KB)


error: Dududuuuuuu!